Müllerreisen Plauen
MÜLLER REISEN
Karl-Jochen Müller
Klostermarkt 3
08523 Plauen

Telefon: 03741 / 279627
Telefax: 03741 / 279629
E-Mail: info@muellerreisen-plauen.de
 

zurück zu den Mehrtagesfahrten

Breslau: Venedig an der Oder

Veranstalter SZ-Reisen GmbH aus Dresden

Ausflüge Schloss Fürstenstein & Schweidnitz

Dass sie Dresdens polnische Partnerstadt ist und nur wenige Kilometer hinter der sächsisch-polnischen Grenze liegt, wäre eigentlich schon Grund genug, Breslau wenigstens einmal im Leben einen Besuch abzustatten. Aber es gibt noch zahlreiche andere und vor allem viel bessere: Mit der Oder, die die Stadt in zwei Hälften teilt, mit zahlreichen Kanälen, die das Stadtgebiet in zwölf Inseln teilen, mit Hunderten von Brücken und Stegen und der Architektur aus allen Epochen der wechselhaften Geschichte der Stadt gilt Breslau als das polnische Venedig. Über die Jahrhunderte haben unterschiedlichste Einflüsse das Stadtleben geprägt und in Kultur und Architektur Ihre Spuren hinterlassen. Darunter Piasten, Böhmer, Ungarn, Habsburger, Hohenzollern, die Weimarer Demokratie und die Nationalsozialisten, bevor Breslau nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst die schlesische Metropole der Volksrepublik und schließlich der Dritten Polnischen Republik wurde. Sie werden auf dieser Reise aber nicht nur die Breslauer Sehenswürdigkeiten, die polnische Küche und Lebensart, sondern auch die Schönheiten der umgebenden niederschlesischen Landschaft kennenlernen. Etwa das Schloss Fürstenstein, das auch „Perle Schlesiens“ genannt wird oder die Gartenstadt Liegnitz. Freuen Sie sich auf einen Besuch bei Nachbarn, den Sie vielleicht schon viel zu lange aufgeschoben haben.

1. Tag Anreise nach Breslau (Wroclaw), auf der Fahrt Besuch der schlesischen Schlösser in Lomnitz (Lomnica) im Hirschberger Tal, zu denenIhr Reiseleiter Ihnen Geschichten erzählt, Hotelbezug und Freizeit in Breslau, Abendessen im Hotel.

2. Tag Stadtbesichtigung "Auf den Spuren der Zwerge" , u.a. mit Bummel über den Rynek, Rathauses und seinem traditionsreichen Schweidnitzer Bierkeller sowie der Aula Leopoldina in der Universität Breslau, Besuch der Breslauer Jahrhunderthalle (Hala Stulecia) und der Dominsel, Freizeit, Abendessen individuell.

3. Tag Rundfahrt "Auf den Spuren des alten Adels" mit Schlesiens schönstem Geheimnis: Waldenburg (Walbrzych) mit Schloss Fürstenstein und einer Führung im Schloss, dabei u.a. Besichtigung Maximilianssaal und Weißer Salon, Fahrt nach Schweidnitz (Swidnica) mit Besichtigung der evangelischen Friedenskirche "Zur Heiligen Dreifaltigkeit". Rückfahrt nach Breslau und  Abschiedsabendessen in einem Restaurant mit traditionellen polnischen Gerichten.

4.Tag Halt in der Gartenstadt Lignitz (Legnica), u.a. mit Spaziergang über den kleinen historischen Marktplatz, wo sich der "Wachtelkorb" und die "Heringsbuden" befinden, Besuch der Parkanlage aus dem 19. jahrhundert, dem "Boulevard der Liegnitzer" möglich, im Anschluss Heimreise. "Es besteht auch die Möglichkeit, letzte Mitbringsel einzukaufen.

455,- im DZ EZZ 72,-
Preis pro Person in EUR
 
Termin: 01.05. - 04.05.20
Code  : PL-BR 08
Leistungen
  • Transfer ab/an Haustür in Region*
  • Fahrt im modernen Reisebus mit Müller Reisen
  • 3 Übernachtungen im 4 Sterne Hotel „Park Plaza“ in Breslau
  • 3 x Frühstück im Hotel
  • 1 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Abschiedsabendessen im Restaurant „Dwór Polski“ in Breslau
  • Stadtrundfahrt: Breslau mit Besuch "Aula Leopoldina" und Jahrhunderthalle
  • Ausflüge: Waldenburg zum Schloss Fürstenstein, Schweidnitz mit Besuch der Friedenskirche
  • Aufenthalte: Lomnitz (mit Schloss) und Liegnitz
  • Eintritte: Aula Leopoldina, Jahrhunderthalle, Schloss Fürstenstein (mit Führung), Friedenskirche Schweidnitz
  • SZ Reiseleitung